Tuesday, June 11, 2013

Transmedia Storytelling: The Future Be Now #1

Das transmediale Projekt Zeit der Helden (von arte/swr produziert) ist bereits vor einigen Monaten abgeschlossen gewesen. Es war eine solide und gelungene mediale Synthese: die Suche nach den Erinnerungen der Protagonisten online und die TV-Serie an sich brachte Frische auf den deutschen sonst öden und muffigen TV-Landschaften.

Einige Einblicke in das transmediale Projekt gewährt der sich am Projekt "Zeit der Helden" beteiligte Amos (Alexander Maximilian Otto Serrano) von soma-labs in einem Interview mit Patrick Möller von imaginary friends (beide uns bestens bekannt noch aus ihrer Zeit bei vm-people, der viralen Agentur, die uns mit zahlreichen deutschen ARGs überraschte). Nun haben sich beide verselbständigt und machen mich auf neue Formate und Projekte gespannt.

Eines von diesen Formaten ist The Future Be Now: eine unabhängige Online-TV-Sendung (produziert von Dorothea Martin und Patrick Möller, imaginary friends), in deren ersten Folge es um die oben erwähnte Zeit der Helden geht. Hier ist die komplette Sendung (ganz frisch, etwa vor 4 Stunden ausgestrahlt):


Weiterführende Links finden Sie hier.

Interessant zu hören, dass es sich was bewegt in deutschen Medien. Die Fernsehproduzenten merken die Vorteile und unendeckte Möglichkeiten des Online-Formats. Dabei berücksichtigt man die verschiedenen Generationen der Zuschauer (mit unterschiendlichsten medialen Kompetenzen), die angesprochen werden - so dass die verschiedenen Medien einander ergänzen, aber gleichzeitig autark sind. 

Es ist ein guter Start. Die nächste Episode von The Future Be Now findet am 25.06. um 12.15 Uhr statt - und wird in einem 2-Wochen-Rhythmus uns über die neusten Entwicklungen im Bereich der transmedialen Welt informieren. Die Sendung ist übrigens ein Projekt von Transmedia Storytelling Berlin - hier entdeckt man eine Reihe von weiteren spannenden Entwicklungen, auf die ich in späteren Einträgen eingehen möchte.


Wie Sie sehen, der transmediale Geist auch in Deutschland schläft nicht: es entstehen immer neue Ideen, Projekte, Formate, Agenturen. Auch die Plattform, auf der die Sendung The Future Be Now ausgestrahlt wird: ununi.tv, eine Mitmach-Uni:
eine Bildungsplattform aller für alle, über die sich eine gemeinsame, interaktive Videokompetenz herausbildet. Gleichzeitig entwickeln wir Anreizsysteme, um die (entstehenden) Fachkompetenzen in kostenfreie, offene Videos oder in sinnvolle Online-Dienstleistungen zu überführen.
(Quelle: ununi.tvhttp://www.ununi.tv/node/68)
Also lassen wir uns auf diese und weitere Entwicklungen gespannt sein. Es tut sich was in Deutschland.