Wednesday, June 13, 2007

Die geheime Tür

Unser Aufzug wird erweitert. Das gesellge Arbeitervölkchen hammert,
schneidet, bohrt und sägt. Und wir, die uneingeweihte Collegen aus dem
fünften Stock, stehen da desorientiert und staunen gar sehr: man baut
dem Aufzug die Türe hinzu. Die ganze normalen weissen Zimmertüre mit
Scharnieren werden vor den ganz normalen Aufzugsschiebetüren
dazugestellt. Und niemand weiss, warum. Denn entdecken doch die
verzauberten Aufzugsfahrer nach einer langen Höhenfahrt eine
geschlossene Haustür nach den geöffneten Aufzugstüren.

Es kursieren mittlerweile mehrere Legenden und Gerüchte um diese
sagenumwobene Aufzugstüren. Wenn ich Sie, werter Leser, nicht mit
Aufzählung deren langeweile, möchte ich mich gerne gleich ans Werk
machen.

1) Es seien Brandschutztüren. Damit man im Falle einer ungezügelten
Naturgewalt die Aufzüge sicherheitsgemäss schliesst. Mann kann in
diesem Falle den Aufzug im Erdgeschoss nicht mehr besteigen, egal wie
stark einem danach ist. Jedoch diejenigen, die im Aufzug von oben dem
wütenden Element zu entfliehen streben, werden, unten angekommen, vor
geschlossenen Türen scheitern.

2) Man möchte die Beleuchtung im Aufzüge modificieren. Hiernach ist es
gar unverständlich, wozu man denn die zusätzlichen Türen braucht.

3) Man möchte die Lichtschranken nach draussen verschieben. Jedoch
auch in diesem Fall muss man zwei Türen öffnen, um in den Aufzug zu
steigen.

4) Die Universität (in deren dunklem Ecke der sägliche Aufzug
verweilet) bekommt nun mit den Studiengebühren so viel Geld, dass sie
nichts damit anzufangen weiss, und fängt mit kleinem an.

Ein mutiger und nachahmenswerter College meiner ist voller Elan
hinuntergestiegen und trat in einen unmittelbaren Kontakt mit den
Aufzugsarbeiter.

"Sagt mir, Ihr edlen Meister des Handwerks, die Ihr die Welt verändert
und vervollkommnet, wozu die Arbeit, die Ihr hier verrichtet? Zu
welchem Zweck? Im wessen Namen?"

Drauf antworteten die Arbeiter:

"Ei, weiss du's net? Da tun wir das Türsche druffbaue, die wird zu,
verstehste? Und da unten, an diesem Türrahmen do bambschen wir son
Kästelsche dadruff, da musst die Münz nei werfe, damit sich die Tür öffne
könne, is doch klar, oder?"

Verzweifelt und ratlos zog unser brave College zurück. Die Welt ist,
wahrlich, wundersam und lässt manchmal einen ohne Erklärung dastehen.

No comments: