Friday, September 21, 2007

Der freie Willi

Willi:
Ich bin so frei.
Wie ein Vogel bin ich frei.
Wie ein Benzinkanister bin ich frei.
Wie eine Spaltung der Atome bin ich frei.
Wie ein des eitlen Traumes Schatten bin ich frei.
Wie ein Nebel zwischen den moosigen Sichbülten bin ich frei.

Ich:
Du freier Willi,
Du Freier Willi,
Du freust Dich, doch wisse:
Es ist ein Freiheitszwang, der Dich geblendet.

Vorhang zu. Irgendwo hinter der Bühne fällt die Sonne von der Decke
und verursacht einen Heidenlärm.

No comments: