Tuesday, June 03, 2008

Qui t-shirt ferit, t-shirt pent

Es sind schwere Zeiten gekommen. Hier und da lauert die Terrorgefahr, hier und da Anschläge... Man muss stets wachsam sein, damit keine Gefahr für die Öffentlichkeit entsteht.

Dieser tugendhaften Gesinnung erfüllt liessen es die edlen Mitarbeiter des Heathrow Flughafens nicht zu, dass eine neue Gefahr für die Öffentlichkeit entstünde. Oh ja! Diese Helden, des Ritterschlages würdig.

Denn der Querulant war diesmal sehr öffensichtlich - und offensiv - zum Angriff bereit: er trug nämlich diesen gefährlichen T-Shirt:
t-shirt.

Natürlich, wollten die Mitarbeiter so etwas den nichts ahnenden Flugzeuggästen nicht zumuten. Daher musste der Übeltäter sich des verhängnisvollen Kleides entledigen und etwas anderes, gesetzgerechtes und sicherheitsadequates anziehen, so wie es die normalen Bürger bedankenswerterweise tun.

So wurde er zu der lobenswürdigen Masse und durfte weiter.
Denn sonst könnte jener Terrorist Flugzeug entführen!

gefunden bei boinboing.

Übrigens, bei boingboing sammeln sich schon Ideen und Empfehlungen diesbezüglich.

Der eine, beispielweise, ruft zu einem surrealistischen Experiment auf:

A worthy experiment might be two folks with different shirts. The first has a pic of a gun with "This is not a gun" underneath it. The second has a pic of Magritte's pipe with "This is a gun" underneath it.

I imagine this to be the sort of thing used to assess developmentally challenged or brain-damaged children, so it'd be a fair fight.
http://www.boingboing.net/2008/05/30/tshirt-with-picture.html#comment-200283

Und der andere warnt vor dem Tragen folgender Bekleidung:
http://www.webundies.com/images/ar046e2m.jpg

No comments: