Sunday, January 17, 2010

Obama und LOST

Ja, hierzulande wäre so etwas undenkbar...

Am 2. Februar hat Mr. US-President Barack Obama geplannt, seinen ersten (aber für einen US-Presidenten traditionellen) State of the Union Address zu halten. Dies ist eine jährliche Veranstaltung, bei der der President in Anwesenheit der beiden Kammern des Kongresses über die Lage der Nation berichtet.



State of the Union Address 2003 des Präsidenten George W. Bush (source)


Nun, wie es sich bereits einige von Euch in Terminkalendern notiert habt, ist am 2. Februar der Start der sechsten - und letzten Staffel von LOST. Alles wird erklärt. Keine Geheimnisse mehr.

Es kam eine Welle der Proteste unter LOST-Fans, bei twitter wurde mit dem hashtag #NoStateofUnionFeb2 tüchtig gezwitschert.

Und...
Hier kommt der offizielle Statement des Weissen Hauses. Auf die Frage von Ann Campton (abc), ob der Präsident sich im Klaren über den Terminkonflikt wäre, sagte Robert Gibbs, der Sprecher des Weissen Hauses:
“I don't foresee a scenario in which millions of people that hope to finally get some conclusion in "Lost" are preempted by the president”
Also hat Mr. President die Sorgen seines Volkes erhört. State of the Union Address wird verschoben. LOST kann kommen!

Thank you, Mr. President!

Hier nochmals das Video der Press-Konferenz mit der frohen Botschaft.




(Source of image: popwatch)

P.S. Mit Bush jr. wäre so etwas unmöglich.

No comments: