Sunday, October 17, 2010

Alpha0.7: Rebellen von Apollon

Wie totalitär auch ein Staat sein kann, es finden sich immer Menschen, die die äusserlich monolyth wirkende Balance einer Diktatur ins Schwanken bringen können (wollen/sollen). Hier sind die Apollon.
Nun, kurz zur Geschichte (laut SWR). Es gibt da Johanna Berger, die sich gerade auf den neuen Job freut, doch dann beginnen die Visionen und seltsamen Vorkommnisse in ihrem Kopf. Sie bekommt Unterstützung von Apollon - einer Widerstandsgruppe, die die Totalüberwachung durch den Staat bekämpft. Mila Antonovic, Andreas Zander - das sind zunächst die zwei bekannten Gesichter (mit bisher unbekannten Gesichtern) aus der Apollon-Gruppe. Sie schreiben einen Blog:

http://www.apollon-blog.de/

Und helfen den Leuten wie Johanna aus dem Alptraum der Gedankenmanipulationen.

Aus ihrem Blog erfahren wir, wie Brav die Neue Welt ist:
Alles in allem - jede Menge Gründe zum Widerstand. Und sie suchen neue Mitglieder!
Denn auch im kulturellen Bereich gibt es Zensur, wie im Falle der hier und da verbotenen Musik-Band "crash:conspiracy".




Die Musikgruppe, die Guerillia-Methoden zur Werbung nutzt:


hat auch einen YoutubeAccount: http://www.youtube.com/user/ccInoCont

Also, es wird langsam brenzlich für den Staat.

Meta.
Die Geschichte um Apollon-Gruppe scheint in der SWR-Miniserie die zentrale Rolle zu spielen (wobei, da ich noch keine Sekunde der Serie gesehen habe, ist es eher eine Spekulation). Das Transmediale bisher daran ist die Einbindung des Blogs, aus dem man die Einzelheiten sowie Vor- und Parallelgeschichte erfährt. Man muss schon sagen, der Blog ist mit Liebe zu Details gemacht, und die Nachrichten aus dem Jahre 2017 kommunizieren ständig mit unserer Gegenwart, wie hier zum Beispiel. Ich vermute, der Blog wird in real-time mit der Serie ablaufen.

Das macht die Zukunftsvisionen glaubwürdiger, denn die Charaktere aus dem Jahr 2017 fragen uns beinahe: "Wo seid Ihr gewesen, als das Ganze angefangen hatte?".

Laut den SWR-Berichten, ist auch innerhalb dieser Gruppe nicht alles so sicher, wie gehofft. Also, lassen wir uns überasschen.

Von der Zukunft.

No comments: