Monday, July 17, 2017

[GONE MISSING] Briefe aus der Londoner Underground

Abends, wenn die U-Bahn-Züge menschenleer in ihre Depots gefahren werden, findet man in den Waggons vergessene Habseligkeiten. Regenschirme, Handys, Taschen.
Ein U-Bahn-Fahrerin (als kaaate bei Unfiction Forum angemeldet und als kaaaattteeeee bei Instagram), fand einen seltsamen Briefumschlag mit folgenden Inhalten:
Photo by kaaate

Photo by kaaate

Photo by kaaate

Ein Mann, lässig an ein Auto aus den 60-70ger angelehnt, Zigarette in der rechten Hand.
Bildunterschrift

Nr(?) Gt. Yarmouth
Aug. 15 - 22. 1940 (or 1970, or 19YO)
Dazu eine Botschaft, eher eine Frage (auch wenn rhetorisch angehaucht), in einem gebrochenen Englisch:
Do you know who i am before i gone missing?
Die Experten in UnFiction haben angefangen, zu rätseln. Nr Gt Yarmouth könnte auf Great Yarmouth auf der Ostküste Englands referieren.

Nun, bisher (und das war schon Ende Mai) gab es keine größere Erfolge in der Auflösung dieses mysteriösen Briefes.

Bis gestern. Es meldete sich eine andere Person (curiousmofo auf UnFiction) mit dem Hinweis, ein anderer Umschlag wurde aufgefunden. Scheinbar vom Twitter-Account des Literaturjournals FUNHOUSE. Er weist viele Parallelen mit dem ersten Fund auf.


Photo by curiousmofo

Photo by curiousmofo

Photo by curiousmofo


Gleicher Umschlag. Ein (vermutlich) anderer Mann, jedoch ebenso mit einer Zigarette in der rechten Hand. Gleiche Botschaft in einem teilweise fehlerhaften Englisch (mit anderer Schreibmaschine getippt - sieht man nach der Durchschlagstärke der Buchstabe "e"). Und eine klarere Daten- und Ort-Zuordnung:
Port Soderick
I.O.M. 1968
I.O.M. ist eine Abkürzung für Isle of Man, eine Insel im Nordosten von England. (Übrigens, zu den Zeiten des zweiten Weltkrieges gab es hier einen Internierungslager, in welchem unter anderem Kurt Schwitters gefangen genommen war).

Das Foto wurde tatsächlich auf dieser Insel aufgenommen, und zwar ungefähr hier.

(Anfangs hatte ich die Vermuntung, "IOM" stehe für  "International Organization for Migration", was das Vermisstwerden, das Anonymsein, sowie fehlerhaftes Englisch erklären könnte, ist aber wohl zu weit gedacht).

Es gibt im Forum eine Vermutung, es könnte sich auch um ein ARG zu "Dunkirk", dem neuen Film von Christopher Nolan, handeln. Doch zu wenig wissen wir zum jetzigen Zeitpunkt.

Haben Sie eine Idee? Dann machen Sie doch auch mit.

Bei UnFiction: http://forums.unfiction.com/forums/viewtopic.php?t=43427

No comments: