Tuesday, February 06, 2018

[God Particle] [The Cloverfield Paradox] (eine besondere) Review des Films

Source (further screenshots as well): Netflix/Bad Robot
Normalerweise folgt eine Filmrezension den kinematographischen und perzeptiven Aspekten. Die Authentizität des Drehbuchs, die narrative Immersion, die schauspielerische Leistung. Ich lasse das mal den Rotten Tomatos (z.Z. Tomatometer 21%) und übergehe gleich zu den - für uns - wichtig wirklichen Sachen.

Diese Inhalte können Spoiler haben, daher falls Sie den Film noch nicht gesehen haben - bitte lässt die Finger von diesem Post. Alle anderen, vor allem diejenigen, die sich für die Hintergrundstory (transportiert durch die Alternate Reality Game) interessieren - herzlich willkommen.





Bereits begrüsst werden wir von einer Reihe Radioübertragungen, dazu gehört auch ein kurzer Ausschnitt aus der Slusho!-Werbung. Sie erinnern sich:



Eine herzliche Begrüßung, die das Herz eines Cloviefans höher schlagen lässt. Wir sind also in der Alternativen Realität angekommen (und zwar viel mehr, als wir zunächst vermuten).

Als nächstes erfahren wir über die weltweite Energiekrise und die dazugehörige Lösung, die uns an die Pläne von Tagruato erinnert:

Space Station was completed today, designed for a risky experimental mission. [...] Onboard the orbiting lab, is the Shepard Particle Accelerator. If the astronauts can get the Shepard working, it would produce free energy, solving the Earth's energy crisis forever.

Sind wir denn bereits im Jahr 2028, am 18. April? Ist das Ganze das berühmt-berüchtigte Projekt der CEI (Cloverfield Energy Initiative)?

Ein weiteres Hinweis für Tagruato ist ein kleines Design-Element:


Zum Vergleich ein Element des ARGs - die gehackte Seite von Tagruato (wobei die Fehlermeldung stammt wohl nicht von den Hackern, sondern ist eine interne Dienstfehlermeldung):


...Und bald haben wir bereits die Bestätigung: Helios - so heißt die Raumstation - wird von Tagruato unterstützt.


und vergrößert:

Da erkennen wir gleich zwei Logos:


Tagruato selbst


Yoshida Medical Research, eine Forschungsabteilung von Tagruato.

Und da haben wir schon den echten Mark Stambler. Ich meine, nicht den echten echten,  sondern den "Verschwörungstheoretiker" (?) von der geheimnisvollen Seite 04-18-2028.com. Jetzt sehen wir ihn in der HD-Qualität, ungestört.


Dieser Mark Stambler trägt den gleichen Nachnamen des Protagonisten von "10 Cloverfield Lane", Howard Stambler. Ist er verwandt? Und was ist mit der Reporterin? Sie wird von  Suzanne Cryer gespielt - sie ist uns bereits als die Frau bekannt, die in das Bunker von Howard Stambler klopft. hinter der Bunkertür.


Doch zurück zu Mark Stambler. Er wird als Author des Buches "The Cloverfield Paradox" bezeichnet. Ausserdem wird eine twitter-ähnliche Adresse angegeben:

@Paradox_is_Real

Der Twitter unter diesem Namen twitter.com/Paradox_is_Real ist leer. Instagram (https://www.instagram.com/Paradox_Is_Real/) beinhält eine Einstellung aus dem Film, kann daher ruhig vernachlässigt werden (als eine Meta-Seite).

Mark Stambler erklärt, dass die Experimente mit dem Cloverfield-Teilchenbeschleuniger können Chaos, Verschmelzung der Dimensionen verursachen, aber auch die Monster aus dem See. Achjo.

Und hier ist der Cover seines Buches "The Cloverfield Paradox", das wir bereits kennen.


Und nochmals Slusho!, für alle Fans und Anhänger.


Diesen Wackelkopf hat jemand bereits per Post bekommen.

Wohlbemerkt, Helios heisst auch "Cloverfield Space Station".

Vermutlich, ist es das, woran eine weitere Forschungseinheit von Tagruato, "Bold Futura" arbeitete, denn im Info-Flyer ist die Rede über

[...] its revolutionary work in the field of centrifugal force-based artificial gravity.
Als eine schöne Nebensache haben wir - mal ausnahmsweise für einen Film made in USA - einen korrekten deutschsprachigen Text.


Und dann kommt die Offenbarung - wir sind in der Timeline, die wir bereits beim ersten Cloverfield-Film gesehen haben. (Oder eine von den unzähligen Versionen dieser Timeline, wenn man die multiple Dimensionen bedenkt). Der Schatten des Monsters wandern durch das Bild. Aha-Erlebnis vom Feinsten.


Dann - ein kleines Intremezzo namens Bleep Bloop:



Was das für Ding ist, bleibt unklar. Klar ist jedoch:


Zur Erinnerung: Bloop war eines der Stichworte der Lovecraft'schen Darstellung von Slusho.


Noch eine Erwähnung von Tagruato. Wohlbemerkt, ohne das ikonische Logo. Liegt es am Platzmangel oder an der anderen Dimension? Multiversen haben vermutlich unterschiedliche Corporate Designs?


...
Und da sehen wir sie, fröhlich zur Erde heimkehrend, ohne zu ahnen, was für gruselige Dinge hier passieren.


Diese Heimkehr erinnert uns stark an die kaum erkennbare, aber wenn man es weiss, sehr präsente letzte Szene aus Cloverfield. Aus dem heiteren Himmel fällt irgendetwas ins Meer (im Bild rechts).



Doch da muss ich Euch wohl enttäuschen - das Fallende sei ein Satellit ChimpanzIII. Denn zu dem Zeitpunkt waren die Monster noch nicht erwacht.

So, das ist alles, was ich in diesem Film zum Thema Alternative Realität gefunden habe. Bitte ergänzt mich, wenn ich etwas übersehen habe.

Jetzt kommt die große Frage: ist hiermit das ARG zu Ende? Und was ist mit dem Kampf von T.I.D.O.wave gegen Tagruato? Und was hat es an sich mit der hebräischen Zeitung?

Oder ist es die Überleitung zum angeblich vierten Film aus der Cloverfield-Serie, "Overlord"?

No comments: