Sunday, October 17, 2010

Alpha0.7: Protecta Society

Sie haben sich als Ziel folgendes gesetzt: "die Welt jeden Tag ein Stück sicherer zu machen". Achja, noch was vergessen: Ihr Zielgruppe sind "Sicherheitskräften, Unternehmen und Behörden". Und was ist mit den Bürgern? Tja, die Bürger sind die eigentliche Gefahrenquelle, die Protecta Society zu "entschärfen" im Begriff ist.




Deswegen haben sie eine wunderbare Sache eingeführt: Trusted Citizen®. Mit diesem Zertifikat kann jeder Bürger seine Vertrauunswürdigkeit beweisen. Oder wie Protecta Society es definiert:
Sehnen Sie sich auch nach Unabhängigkeit und Freiheit? Träumen Sie von  einem neuen Zuhause in einer attraktiven Wohnlage? Oder sind Sie auf der Suche nach einem neuen, interessanten Job? Dann präsentieren Sie  sich Banken, Vermietern und Arbeitgebern als das, was Sie sind: ein vertrauenswürdiger Bürger, der nichts zu verbergen hat.
Doch Protecta Society hat nicht nur dies verbrochen. Sie haben auch Brainscanner entwickelt. Ach, und sie hat bereits im Jahre 2016 einen Vertrag mit dem Neurowissenschaftlichen Pre-Crime-Center (NPC) abgeschlossen. Denn zusammen werden sie schon bald die Chips in Köpfe von Schwerverbrecher einbauen, und deren schlechte Gedanken in die richtige Richtung lenken. Ach, und mit Homeland Security sind sie auch befreundet.

Also, im Dienste der demokratischen Gesellschaft, sozusagen. Sogar Arbeitsplätze schaffen sie: man kann sich bei ihrem überaus vielfältigen Stellenangebot bewerben. Aber mit dem Gerüchten irgendwelcher Verschwörungstheoretiker haben sie trotzdem zu kämpfen, wie der Gründer von Protecta Society Uwe Gonzoldt in einem Interview erklärt. Denn sie arbeiten erfolgreich an einer Technologie, die einem Philip K. Dick vorschwebte: das Erkennen eines Verbrechens noch bevor es stattgefunden ist. Und zwar durch Überwachung der Gedanken.

No comments: