Saturday, June 04, 2011

Super8: Eine Marketingoffensive, Teil II

Während Super8 offline so aktiv ist, und während das ARG zu Super8 etwas einzuschlafen scheint, tantzt online in den letzten Tagen vor der US-Premiere (am 10. Juni 2011) auf einmal der Bär los.


So findet man auf der offiziellen Webseite http://www.super8-movie.com/ bereits folgendes.



Editing Room / Schneideraum führt uns in das bereits bekannte Schnittstudio. Hier kann man das Fake-Doku über die Entdeckung der extraterrestrischen Energien anschauen. Das Video ist jedoch nicht komplett - und die neuen Teile werden per seltsame Post-Sendungen und Film-Standees freigeschaltet.

Oder eben im Development Room / Fotolabor.
Hier werden jeden Werktag neue Fragmente des Videos freigeschaltet. Man muss zu einer bestimmten Zeit diese mit FaceBook verknüpfte Seite aufsuchen. Dann bekommt man auf jeden fall eine folgende Meldung.


Und pro Freischaltung wird ein Super8-T-Shirt verlost.

***

Ausserdem, wie bereits erwähnt, kann man einen eigenen Comic beitragen. Auf der Seite
So wird die Kreativität ebenso angesprochen.

***

Doch das ist nicht alles. Man kann als Fan das eigene Foto unter dem Zeichen von Super8 präsentieren.
An einem bestimmten Datum gibt es auch bestimmte Aktionen in bestimmten US-Städten. Doch so einen grossen Erfolg scheint die Geschichte nicht zu haben. Zumindest bei Unfiction fehlen die Berichte - und das bedeutet im Grossen und Ganzen: nothing new.

http://forums.unfiction.com/forums/viewtopic.php?t=32418

***

Und dann gibt es noch etwas ganz konfuses, was ich nicht richtig zuordnen kann.
http://www.super8secret.com/
Diese Seite ist sehr minimalistisch gestaltet:


Die Antwort kann man entweder twittern, oder per Facebook schicken. Wenn man mit Chrome die Seite aufsucht, ändert sich die Beschriftung nach einigen Sekunden zu 


Und wenn man twittern, sieht der Tweet folgendermassen aus:

Was mag das sein? Man munket, es sei die Werbung eines Minz-Kaugummis. Oder - damit es nicht so profan und konsumorientiert klingt - einige Zuschauer, die bereits bei der Vorpremiere des Films waren, behaupten, dass "mint" für die Teenager im Film ein Synonym von "Cool" ist. Vielleicht hat man damals so gesprochen? 


Das ist ja voll mint!

No comments: