Saturday, March 12, 2011

Unberührbar: Prof. in Gefahr.

Er ist geflogen. Aus dem Auto auf dem Rückweg nach seiner öffentlichen Lesung in Hamburg. Weil jemand sein Auto manipuliert hat. Daher hat Herr Prof. von Balthasar seine Lesungen zunächst aus gesundheitlichen Gründen abgesagt. Doch so einfach ist Herr von Balthasar nicht unterzukriegen, deswegen hat er sich heute mit uns per Skype in Verbindung gesetzt.

Die Leute ohne Skype konnten das Gespräch bei Ustream verfolgen


Und auf dem Stream von Drakurius


Wir haben folgendes erfahren und bestätigen lassen:
  • Beas Nachname ist Sarstedt (bestätigt)
  • Prof. mag keine Angulas (bestätigt)
  • Er wird von einem Wahnsinnigen verfolgt, der immer unter verschiedenen Namen auftaucht; diesmal hatten wir ihn während der Lesung selbst erlebt: er war es, der den Prof. der Verleumdung der Kirche bezichtigte
  • Das Zettel, das die mysteriöse Frau ihm während der Lesung gab, beinhaltete zwei Wörter: "Silentium Aureum" (s. SMS, die viele von uns bekamen), und "Ordo dixit" heisst "Der Orden hat gesprochen". Hier ist also ein Orden involviert
  • Prof. kannte Bea schon, sie war seine ambitionierteste Studentin und er macht sich Sorgen, wo sie verbleibt
Mittleriweile entdeckte man das Blog von Bea:
http://workspace.hard-working-scientist.net
Und mit einem passenden Passwort kommt man auf Notizen über ihr bewegendes Leben. Als eine Weise aufgewachsen (beide hoch ambitionierte und gesellschaftlich engagierte Eltern kamen um), wurde sie von ihrer Grosstante erzogen - doch eines Tages musste die Grosstante ebenso gehen... Sie hinterliess ein Brief mit einem Schlüssel zu einem Safe.

Doch was sich darin verbirgt, und wo man alles finden kann, geschweige denn: wo ist Bea selbst - alle diese Fragen bleiben zunächst ohne Antwort.

Doch unsere Sherlocki Holmesi (so bildet man wohl den Plural) werden im Patmo-Forum jeden Geheimnis lösen können: http://forum.patmo.de/index.php?board=56.0

P.S. In einem "neuen" Blogeintrag (sie waren vor Monaten geschrieben und vor-datiert, so dass sie nach und nach erscheinen) hat sie bereits den Safe geöffnet - und fand ein altes Buch in einer unbekannten Sprache wieder - Baskisch?

Friday, March 11, 2011

Super8: s8editingroom.com

Gerade ist eine EMail von Paramount Pictures eingetrudelt: der neue Trailer von Super8 ist online. Und da ist er schon:



Der aufmerksame Beobachter, auf unseren seltsamen Funden geschult, will von diesem Trailer mehr. Zum Beispiel jede Menge enthüllter Versteckbilder. Und er/sie wird nicht enttäuscht, denn er finden am Ende des Trailer folgendes Bild:


und das führt uns direkt zum Schnittraum, in dem die Vorgeschichte im Still einer Mockumentary entfaltet wird.

Hier findet man eine Sammlung von dokumentarischen Aufnahmen aus den Militärlabors, und ich vermute, die Videoschnipsel werden immer mehr im Laufe der Zeit. Man kann das ganze mit Hilfe des Abspielgeräts ansehen:
 
Kurze Zusammenfassung bisher:
am 19. Oktober 1962 wurde eine ungeklärte Materie untersucht, die Wissenschaftler waren wegen der biologischen Attribute dieser Materie überrascht.
Und genau dieses Objekt kam in die Hände der Teenagers aus dem Film. Kam und ging.




Thursday, March 10, 2011

Kaixo aka Unberührbar: Lesung des Professors von Balthasar

Nun hat Prof. von Balthasar gesprochen. Es war eine öffentliche Lesung, als Auftakt zu seinem Buch "Hexen - Wahn oder Wahrheit". Es ging um die Hexen - von den historischen Wurzeln bis zu deren Präsenz in Popkultur.


Man konnte die Vorlesung live mitverfolgen, und zwar unter  http://www.ustream.tv/channel/kaixo. Das sah so aus:


Man kann den zwischengespeicherten Film auch hier sehen



Über Baskenland hat der Professor aber ebenso erzählt, wenn auch nicht viel. Und, entgegen der Behauptung von Bea, er mag keine Angulas... Ob er immernoch unser Prof ist?
 Übrigens auf dem Bild unten sieht man eine mysteiose Frau, die dem Professor einen Zettel weitergibt. Das war nicht die einzige Unterbrechung. Plötzlich wurde ein Mann laut, der den von Balthasar verurteilte. Er schrie, der Professor sei ein Ketzer, und das Buch sei eine Verunglimpfung der katholischen Kirche. Das klang ziemlich radikal, als ob der Anonyme der Hl. Inquisition angehörte...

Morgen folgt das Bericht der Anwesenden, vielleicht werden weitere Informationen klar, denn bis jetzt haben wir nur wild zu spekulieren...

P.S. Hier gibt es einen ausführlichen Bericht von der Lesung.

P.P.S. Und Kaninchen bloggt nun auch: http://unberuehrbar.de/argnews/

P.P.P.S. Und hier ist die komplette Lesung in HD:

Unberührbar | Vortrag: "Hexen - Wahn und Wahrheit" from alternaterealitygame on Vimeo.

Tuesday, March 08, 2011

Super8: Kosmisches Eis

Fiktionelle Eis-Delikatessen spielen eine wichtige Rolle im Schaffen von JJ Abrams. Auch wenn es nicht klar ist, wie gross JJ's auf die virale Geschichte um Alien, alternative Energien und mysteriöse Kommunikationen ist. Eis war schon in der Cloverfield-Ära signifikant - in Form von Slusho!, dem seltsamen Eis-Dessert.


Nun sind die Rocket Poppeteers an der Reihe - Eis am Stiel mit seltsamer Wirkung, eines mysteriösen Ursprungs.

Auf der Webseite http://www.rocketpoppeteers.com/ erfährt man einiges über verschiedene Sorten von diesem Eis aus dem parallelen Universum. Zort (ein guter Bekannte aus den LOST-Zeiten) hat alle Sorten in einem Bild zusammengestellt:

Hier erkennt man sehr gut die Zuordnungen im Hinblick auf den Dienstgrad. (Behalten wir im Hintersinn die Signifikanz von Cherry Brain Blast).

Was fällt uns auf?
  • Bestandteil von Super Speedflier Fleet Orange ist ein "Velocitation Extract". Veloicitation wird übersetzt als "unterbewusste Geschwindigkeitsüberschreitung nach dem Verlassen der Autobahn" ???
  • Twin Teamwork Fleet Grape enthält Geminitrate. Gemini bedeutet auch "Zwillinge" = "Twin"
  • Und jetzt aufpassen: In Sonic Strength Fleet Lime ist Kaitei no Mitsu drin - die seltsame Substanz vom Boden des Ozeans, gewonnen von Tagruato Corp. Erinnern Sie sich, wir hatten damals die Ingredienten von Slusho! der wissenschaftlichen Expertise unterzogen. Man hat dann entsprechend die Vorstellung von Sonic Strength...
  • Worum es sich bei "Efiia Syrup" in Brain Blast Fleet Cherry handelt, ist es noch unklar.
  • Der spezielle Coop's Command Fleet Original besteht aus mehreren nicht weiter zuordenbaren Komponenten: Blue Eclipse (für den Stil), Sentient Flan und Alpha Oxid.
Hat jemand eine Idee, was das sein könnte?

Saturday, March 05, 2011

Fourteen or so actors...

Note. Das ist eine schamlose Über-Tragung von hier.

Wir haben das zwar nicht mitbekommen - wir bekommen sowieso nicht so viel mit - aber New York Times prahlte neulich mit einem arthouse-mässigen Werbungsprojekt 14 actors acting. 14 Schauspieler eben spielten schau. Und zwar hochmasstabig. Sie zeigten, wo's lang geht mit ihren Emotionen.





Nun, wie man sieht, ist das Projekt etwas zu pretenziös, klischeehaft und theatralisch. Wozu das Pathos? So hat ein Filmemacher, Dustin Rush, seine eigene Version vorgeschlagen.





Vollständig:
Die Kollektion aller New York Times Videos:
Fourteen Actors Acting.
http://www.nytimes.com/interactive/2010/12/12/magazine/14actors.html
und die Antwort darauf:
Fourteen Or So Actors Having Really Strong Feelings About Some Stuff.
http://14orso.com/

Supr8: Joshs Vater lebt

Und während Rocket Poppeteers uns mit ihrer patriotischen Propaganda-Geschichte ansprechen, wurde eventuell Joshs Vater entdeckt. Genauer gesagt, sein Brief im "Photo"-Verzeichnis auf der Konsole http://www.scariestthingieversaw.com/.



Er freut sich, dass die beiden (Mysterio und Josh?) zueinander gefunden haben, und also erklärt er, viele Brotkrümel (s. Hänsel und Gretel) zu ihm hinterlassen zu haben - zum Beispiel, TROGL, Vitas Relic etc.

Und die ARGonauten entdecken eine neue Webseite.

http://revalistic.com/

Es handelt sich hier um alternative Energien und einen gewissen Dr. Leyda Cupe. Ob es ein Gamejack ist oder tatsächlich ein weiterer Brotkrümel, bleibt abzuwarten.
Dafür spricht das Buch von Dr. Leyda Cupe auf dem Foto des Briefes (s.oben), und auch die Tatsache, dass revalistic ein Anagramm zu vitas relic ist.

Super8: Entstehungsgeschichte von Rocket Poppeteers

Und jetzt, liebe Kinder, eine Gute-Nacht-Geschichte. Über Entstehung von Rocket Poppeteers. Über Höhen und Tiefen der Familie Frotsky. Über die Zukunft? Denn die Webseite http://www.rocketpoppeteers.com/ verrät uns endlich einiges.




The magic of Rocker Poppeteers began in Minot, ND on one chilly Tuesday in 1958 with husband and wife team of Ralph and Ruby Frostsky. Ralph, an ex-Air Force pilot, and Ruby, a confectioner originally from Cooper Landing, Alaska, wanted to give back to their hard-working, loyal community.

Using Ruby’s confectionary skills, Ralph decided to give the children of Minot something so delicious they would feel like they were “flying to the moon!”

That spring, the Frostskys distributed homemade ice pops out of their garage to local area patriots. Their flavor-filled delights were an instant sensation and, in early 1959, the Frostskys decided to expand.


The Frostskys migrated their business to a local Minot factory, producing more ice pop varieties and the prototype for their now-classic Rocket Poppeteers ice pops. With the birth of their son, Donald, the Frostskys were inspired to take the brand to new heights.

The introduction of Captain “Coop” Cooper and his battle against Red Cozmo helped launch Rocket Poppeteers’ sales into the stratosphere. The Frostskys had finally realized their American dream.

Rocket Poppeteers’ sales continued to skyrocket over the next two decades, as Ralph supplied his heroic Air Force friends with the frozen treats necessary to win a Cold War, and as Ruby and Donald restructured production to maximize efficiency, fun and deliciousness.



Did you know that Donald Frostsky’s favorite flavor is Cherry Brain Blast?

What’s your favorite flavor?




In the spring of 1980, after an unfortunate incident at the factory, the Frostskys decided to close the doors of Rocker Poppeteers and focus on raising their family. The factories were all shuttered, machines intact, and the business quietly slipped from the public eye.

However, observant children knew that the threat of Red Cozmo was far from over and captain “Coop” Cooper may need then again one day.




If the Frostky’s Minot factory can make 11,400 Rocket Poppeteers ice pops per hour, how many ice pops can they make per minute?

Per day?

Per year?



In 2010, Rocket Poppeteers welcomed a highly unexpected resurgence of interest from loyal cadets far and wide and reactivated its factories with a mission to inspire a new generation of children.

Introducing a brand new patriotic flavor to its beloved Super Speedflier Fleet, Rocket Poppeteers quickly assumed its former glory as a champion in the industry. Today, Rocket Poppeteers has factories in six states, and over 200 mobile trucks operating around the country.

Rocket Poppeteers is proud to remain a mom and “pop” owned and operated business to this day, currently under the caring and watchful eye of Donald Frostsky.
ZUSAMMENFASSUNG.
  • Rocket Poppeteers hat als ein Familienunternehmen 1958 angefangen - und hatte personalmässig ihre Wurzeln im Ex-Militär-Bereich
  • Familie Ralph und Ruby Frostsky, und später ihr Sohn Donald waren Leiter dieses patriotisch gesinnten Unternehmens - vor dem Hintergrund des Kalten Krieges (Red Cozmo = Metaphor für Sowjets?)
  • Die Ganze Geschichte ist als typische American-Dream-Propaganda ausgelegt
  • Im Frühling 1980 passierte etwas tragisches, dass Frostskys die Eis-Produktion stoppten und sich auf Familie konzentrierten. Was ist da geschehen?
  • Nun geschieht etwas wie ein Revival von Rocket Puppeteers - die Fabriken sind in 6 Staaten aufgebaut, und über 200 RP-Trucks fahren durch das Land (haben wir bereits gesehen)
Die Frage ist, wenn der Kampf gegen Red Cozmo, auch jetzt nach dem Kalten Krieg fortgesetzt werden soll... dann wen verkörpert Red Cozmo nun tatsächlich?..

Mit Grüssen von Minot, ND.

Thursday, March 03, 2011

Kaixo: Hexenforscher, Bibel-SMS und mysteriöse Seiten

Seit dem letzten Blog ist einiges passiert. Ich weiss nicht einmal, wo ich anfangen soll, daher wohl nicht chronologisch:


Unsere Experten von Patmo-Forum haben den Professor von Balthasar entdeckt. Auf der Postkarte, die sich vor einiger Zeit in vielen Briefkästen bundesweit materialisierte, wurde ein gewisser "von Balthasar" erwähnt.

Prompt fand man im Terminkalender der Stadt Hamburg folgende Lesung:
Ein gewisser Herr Professor Hermann von Balthasar trägt aber nicht nur diesen Vortrag. Er hat ein Buch "Hexen - Wahn und Wahrheit" geschrieben.

Und er hat eine schöne, dezente Webpräsenz unter http://www.von-balthasar.de/.
Ich würde sagen, er sieht ja gar vertrauenswürdig aus! Und zwar sehr. Ich würde seinen Vortrag gerne besuchen, wäre er nicht nur in Hamburg.

***

Dann hatten viele Leute eine seltsame SMS bekommen:
Silentium Aureum
--------
Darum werden die Frevler im Gericht nicht bestehen
tinyurl.com/ordo-dixit
Dieser Link führte auf Psalter in einer Online-Bibel-Ausgabe.
Und findige ARGonauten kämpften weiter mit den Codes, die uns im Lederbeutel gesendet wurden.

Und die Findigkeit liess nicht mit Erfolg warten. Die Codes waren, wie bereits angesprochen folgendermassen aufgebaut:
1.M 4 04 38
Nun entzifferte man/frau in einem grandiosen Teamwork diesen Code folgendermassen:
1.M = 1. Buch Moses
4 = Kapitel 4 
04 = Vers 04
38 = Zeichen 38 (inklusive Leehrzeichen) usw. usw.
Bei 12 verschiedenen Codes kam man auf folgende Buchstaben:
R A B R H U _ R E B N U
Was uns auf die Webseite http://unberuehrbar.de führte.

Diese Webseite, mit athmosphärischen Klängen und eindrucksvollen Landschaftsaufnahmen scheint noch nicht komplett zu sein: es sind zur Zeit fünf von elf Bilder freigeschaltet. Ist es ein Countdown? Wenn ja, dann zählt er bis zum nächsten Donnerstag, an dem der Vortrag von Professor von Balthasar stattfinden soll.